Plasser & Theurer – Innotrans 2014

Alles auf Schiene

Die interaktive Messearchitektur von Plasser & Theurer am Prüfstand.

Aufgabenstellung

Plasser & Theurer bringt Züge auf Schiene. Bei Bahnarbeiten sind Höchstleistung, Präzision und Zuverlässigkeit das Wichtigste, um die Sicherheit der Fahrgäste und den perfekten Zustand der Verkehrswege gewährleisten zu können. Diese Qualitäten haben Plasser & Theurer zum Erfolg geführt und sollen für den Messeauftritt bei der Innotrans 2014, der internationalen Messe für Verkehrstechnik, multimedial in Szene gesetzt werden. Die informationsintensiven Produkte und Leistungen des Unternehmens sollen in allen Einzelheiten präsentiert werden, ohne dass die Besucher sich von der Fülle an Information erdrückt fühlen.

11-20-2014-Screen Shot 2014-11-20 at 11.44.58

Unsere Idee

Ein Messestand hat immer auch repräsentative Aufgaben. Das mediale Design muss nicht nur Informationsaufgaben erfüllen, sondern auch optisch ein Hingucker sein und den modernen Charakter des Traditionsunternehmens unterstreichen. Wir haben dafür attraktive Möbel konzipiert, die beiden Aufgaben gleichermaßen gerecht werden.

Mehrere transparente Display-Boxen setzen am Messestand elegante Highlights. In ihnen platzierte Gegenstände werden durch das digitale Schaufenster perfekt in Szene gesetzt. Der Clou an diesen Boxen aber ist das transparente Display, das mit Videos und Bildern bespielt werden kann, während es weiterhin den Blick auf die Objekte freigibt. Außerdem verfügt es über eine Multitouch-Funktion, die den Besucher zur Interaktion einlädt. An diesen Boxen kann man sich über Wartungsverträge, Ersatzteile und den globalen Support von Plasser & Theurer informieren.

Ergänzt wird unser Informationskonzept durch einen Multitouch-Tisch, der mit seinem Design besticht und inhaltlich ganz auf die drei großen Themen eingeht, die Plasser & Theurer zum Schwerpunkt der Innotrans gewählt hat: globaler technischer Service, Materiallogistik und 30 Jahre Stopftechnologie bei Gleisen und Weichen. Jedem dieser Themenbereiche entspricht ein Würfel aus Acryl, der als Navigationsinstrument am Tisch dient. Der Multitouch-Tisch erkennt mittels Marker auf der Unterseite den Würfel als Informationsträger. Egal, wo auf der Oberfläche er aufgesetzt wird, poppt die ihm zugeteilte Information auf und lässt sich per Hand weiter modifizieren. Auf dem 42“ Display können die Besucher Informationen, Bilder und Videos zu den Schwerpunkten aufrufen und bequem miteinander vergleichen.

Display-Boxen und Tisch bilden gemeinsam eine optische und funktionale Einheit und verleihen dem Messeauftritt von Plasser & Theurer ein durchgehendes Erscheinungsbild.

11-20-2014-Screen Shot 2014-11-20 at 11.37.24

Umsetzung und technische Details

  • ein 42“ Multitouch-Tisch mit Objekterkennung
  • vier transparente Display-Boxen mit Multitouch-Funktion

11-20-2014-Screen Shot 2014-11-20 at 11.38.03

Client

Plasser & Theurer

Services

Konzeption und Erstellung einer Multitouch-Applikation mit Objekterkennung