Hauser Euroshop 2014

Cool as Ice

Frische Perspektiven in der Tiefkühlwerbung für Hauser Kältetechnik.

Aufgabenstellung

Der Kältetechnik- und Kühlmöbel-Spezialist Hauser präsentiert auf der euroshop 2014 nicht nur seine neuesten Produktentwicklungen, sondern auch sich selbst als innovatives Unternehmen. Die Funktionalität der Kühlmöbel soll wegweisend sein und aufzeigen, wohin Werbung gehen kann. Für diesen Auftritt haben wir die gesamte multimediale Inszenierung übernommen. Einen Teil davon finden wir aber so inspirierend, dass er sich eine eigene Erwähnung verdient hat.

Hauser Transparentes Display

Unsere Idee

In den Tiefkühlmöbeln von Hauser stecken nicht nur frische Produkte, sondern auch jede Menge technischer Innovation. Werbung von gestern hat hier nichts zu suchen und muss ebenso innovativ auftreten. Für Hauser haben wir speziell für diesen Messeauftritt eine vertikale Kühlvitrine so modifiziert, dass ihre Tür durch ein transparentes Display ersetzt wurde. Noch ist das ein Prototyp. Aber die Möglichkeiten, die unsere Idee eröffnet, sind einfach unglaublich! Eine Aufgabe ganz nach unserem Geschmack, weil derartige Herausforderungen unsere Kreativität zu Spitzenleistungen anregen.
Werbung muss ein Mehr zu den Produkten liefern. Ausgehend von diesem Grundgedanken haben wir uns entschieden, für Hauser eine transparente 50“ Display-Box einzusetzen. Sie ist zugleich Aufbewahrungsort für Tiefkühlprodukte und Bildschirm: Während in den Boxen Waren platziert sind, ist ihre transparente Tür zugleich ein Screen, der mit multimedialen Inhalten bespielt wird, Ideen und Informationen, die genau so frisch, knackig und cool sind, wie die Produkte in der Truhe. Die bislang ungenutzte Fläche der Tür wird zum Ort, an dem Waren inszeniert werden und die Tiefkühltruhe zum Schaufenster. Information Staging nennt man diese neue Art der Produktpräsentation.

Wenn auch als Prototyp für die Messe entwickelt, so zeigen die transparenten Display-Boxen doch auf, wohin die Tiefkühlwerbung der Zukunft gehen kann – und wie Looom bestehende Technologien immer wieder neu und unerwartet kreativ einsetzt. Das Display könnte beispielsweise ein Wegweiser zu bestimmten Warenkategorien wie Gemüse oder Bioprodukten sein; dazu verwendet werden, Features für einzelne Produkte zu platzieren und detaillierte Informationen zu Waren zu liefern, ohne dass das Kühlfach dafür geöffnet werden muss; oder sogar, um Rezepte samt Zutaten als Anregung fürs Abendessen zu liefern.

HauserTransparentesDisplay

Client

Hauser GmbH

Services

Transparentes Display im Tiefkühlschrank 2D- und 3D-Animationen