Arbeitsplatz der Zukunft wird dank AR zum Erlebnis

Augmented Reality (AR) ist eine geniale Sache, wenn man Visionäres schon im Entwicklungsstadium abbilden möchte. Darum wurden wir von Konica Minolta damit beauftragt, den Arbeitsplatz der Zukunft schon jetzt möglichst detailreich abzubilden. Das renommierte Unternehmen ist derzeit dabei, ein Komplettsystem zur Verwaltung der gesamten Unternehmens-IT zu realisieren. Der „Workplace Hub“ soll bereits ab Oktober 2017 in ausgewählten Ländern auf den Markt kommen. Um das Produkt aber schon im März auf der CeBit 2017 in Hannover vorstellen zu können, setzte man auf eine AR-App – und zwar aus dem Hause Looom.

Neue Komplettlösung fürs Büro

Die Android-App, die in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung steht, ermöglicht es, den Workplace Hub dreidimensional in Originalgröße anzuzeigen. Wird ein definierter Marker gescannt, positioniert sich der virtuelle Drucker in seinem realen Umfeld. Rundherum baut sich ein klickbares Menü auf, welches die vier zentralen Themen des Workplace Hub abbildet und Informationen zu verschiedenen Bereichen liefert.

KM-AR-3

„Unser Wunsch war es, dass Kunden sich das Gerät an ihrem jeweiligen Arbeitsplatz besser vorstellen können“, so Christian Kiesewetter von Konica Minolta. „Dazu wurde es von Looom in ein Real-Life-Setting eingebettet. Mittels Tablet und Smartphone kann sich der User außerdem um den Workplace Hub herum bewegen und ihn von allen Seiten betrachten.“

Für Vertrieb perfektioniert

Nach dem Release zur CeBit wurde die Applikation weiterentwickelt und steht jetzt dem Vertrieb zu Promo-Zwecken zur Verfügung. Damit unterstützen wir Konica Minolta dabei, ihre Vision vom neuen Arbeitsplatz schneller auf den Markt zu bringen. Alle, die sich im Büro regelmäßig über Drucker, Scanner und Co ärgern müssen, werden sich freuen.

KM-AR-5

Client

Konica Minolta

Share

Next /